Seite auswählen

Facebook hat WhatsApp gekauft. Angeblich soll sich nichts verändern für die Benutzer von WhatsApp. Aber wer weiß, wohin sich der Kurznachrichtendienst jetzt entwickelt. Vielleicht muss ja bald jeder WhatsApp Nutzer einen Facebook Account haben? Vielleicht wird das WhatsApp Profil mit dem Facebook Profil verknüpft? Vielleicht ist es bald möglich, wie beim Facebook Messenger auch vom PC aus Nachrichten über WhatsApp zu schicken? Vielleicht wird der Kurznachrichtendienst auch sicherer, oder auch nicht? Vielleicht sammelt Facebook jetzt noch mehr Daten über einzelne Personen? Vielleicht, vielleicht, vielleicht……

Aber das sind alles nur Vermutungen. Für alle, die von Facebook nichts halten, wird es sicher auch das “Aus” für WhatsApp auf dem eigenen Smartphone sein. Die Bewertungen in Googles Play Store sprechen da zumindest für sich. Vielleicht ist es aber der Masse auch egal, wer weiß?! Facebook hat nicht nur WhatsApp selbst gekauft, sondern auch die Kontaktdaten der Benutzer. Das hat sich Facebook einiges kosten lassen. Da ist jetzt bald gar nichts mehr privat. Ich mochte WhatsApp noch nie so wirklich und von Facebook bin ich auch kein Freund, also fällt für mich die Trennung von dem Kurznachrichtendienst nicht wirklich schwer. Die Nutzung habe ich bereits auf ein Minimum beschränkt und eine Alternative habe ich für mich auch schon gefunden, Threema heißt der Dienst. Darüber hatte ich in einem einem Artikel ja schon mal berichtet.

Wahrscheinlich werden jetzt die alternativen Dienste boomen mit allen, die Facebook nichts abverlangen können 🙂

JM2C 😉

Weitere Infos:

http://www.heise.de/security/meldung/Verschluesselnde-WhatsApp-Alternative-Threema-So-funktioniert-der-Wechsel-2119643.html