Seite wählen

Invalid Displayed Gallery

Letzte Woche haben wir die Bootstour “Hannoversche Wasserstraßen” gemacht. Das Wetter war leider nicht ganz so toll, das Schiff war jedoch ausverkauft. Da hieß es, “wer zuerst kommt, malt zuerst”. Wir müssen aber sagen, dass wir dennoch gute Plätze ergattern konnten und aufgrund der Witterungslage eher das Glück gehabt zu haben, im Innenraum geschützt zu sitzen.

Gestartet wurde an der Schiffsanlegestelle “Wappen von Hannover” mit dem gleichnamigen Schiff. Neben dem Kapitän war eine Crew von drei weiteren Personen an Bord, die für die Bewirtschaftung zuständig waren und die Gäste mit Getränken und Speisen versorgten.

Zuerst ging es die Ihme aufwärts, vorbei am Dornröschen Biergarten, dem ältesten Biergarten Hannovers. Der Kapitän erzählte zu den wichtigsten Punkten jeweils ein paar Sätze. Viel konnte man unten leider nicht verstehen, da die Lautsprecher sehr leise waren und sich andere Gäste auch etwas lauter unterhielten. Zu sehen gab es weiterhin auch das alte Contigelände, mit seinen letzten drei Gebäuden, die nicht abgerissen werden dürfen, da sie unter Industriegebäudeschutz stehen. In Letter lagen auch zwei Tankschiffe vor Anker und Letter war zudem der Wendepunkt der Tour, danach ging es wieder Richtung Anlegestelle, zurück durch die historische Schleuse Limmer am Contigelände vorbei unter dem Westschnellweg hindurch an kleinen Privathäfen und Anlegestellen vorbei bis zum Anleger. Die Tour hat gut 2:15 Stunden gedauert.

Fazit der Tour: Wir würden die Tour nicht noch einmal machen. Irgendwie kam es uns vor, wie ein Abspulen von Informationen, zumindest von den wenigen Informationen, die vermittelt wurden. Vielleicht gibt es aber auch nicht mehr zu sagen weil es so viele interessante Sachen gar nicht zu sehen gibt, bis auf ein paar wie z.B. das alte Contigelände. Landschaftlich ist es dennoch schön gewesen. Leider war das Wetter an diesem Tag etwas trüb, so dass die Farbenpracht der Wiesen, Bäume und Blumen vielleicht nicht ganz so rüber kam. Weiterhin hat uns ein bißchen die Herzlichkeit an Bord gefehlt. Man wurde zwar prompt bedient, das steht außer Frage, aber eine Wohlfühlatmosphäre war es nicht. Zum Glück waren wir mit dem Gutscheinbuch Reibach Hannover dort, so dass wir nicht für zwei Personen den vollen Preis von 13,50 Eur zahlen mussten.